Skip to main content

Verspiegelter Beistelltisch

Verspiegelter Beistelltisch Logo

Alles da, wo es gerade gebraucht wird: Ein verspiegelter Beistelltisch sorgt dafür, dass du alle von dir benötigten Kleinigkeiten praktisch und sortiert in der Nähe hast. Sei es eine Lesebrille, das Smartphone, das gute Buch oder ein Schälchen mit Tapas. Der besondere Vorteil beim Beistelltisch: Durch seine meist platzsparende Größe passt er in fast jede Ecke und ist dir in allen Räumen ein nützlicher Helfer.


Der Beistelltisch – ein Tischchen mit eigenen Namen

verspiegelter BeistelltischBeistelltische waren bereits im 17. Jahrhundert in Frankreich als Luxusmöbelstücke insbesondere bei reichen Personen sehr beliebt. Ihr Ursprung geht möglicherweise auf einen schwarzen Sklaven namens Gueridon zurück. Dementsprechend hatten Beistelltische mit entsprechendem Namen zunächst die Figur eines schwarzen Kindes mit Tablett in den Händen. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte erhielten jedoch alle Beistelltische diesen Namen.

Und so, wie sich die Namensgebung veränderte, veränderte sich auch das Design der Beistelltische: Waren im Barock üppige Formen und Muster en vogue, kamen im Laufe der Zeit schlichtere und leichtere Konstruktionen hinzu. Insofern war es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten verspiegelten Beistelltische den Markt und damit die Wohnzimmer eroberten.


Verspiegelter Beistelltisch – 1000 Möglichkeiten zum Drapieren

Beistelltisch verspiegeltIm Gegensatz zu ihren größeren Verwandten, den Ess-, Schreib- und teilweise auch Couchtischen, bestechen diese kleineren Modelle durch ihr tendenziell platzsparendes Format. Das macht sie zu beliebten Aufbewahrungsgelegenheiten.

Ist beispielsweise der Flur recht klein und hast du nicht viel Platz für ein größeres Regal oder ein geräumiges Telefonschränkchen, kein Problem: Ein verspiegelter Beistelltisch bietet dir ausreichend Platz für das Telefon und einen Notizblock. Gleichzeitig vergrößert er durch seine verspiegelte Oberfläche den Raum und lässt ihn größer, heller und auch luftiger wirken. Ein gestaltungstechnischer Trick, der insbesondere bei dunkleren Fluren wahre Wunder wirkt.

Ähnliches gilt für das Wohnzimmer: Gerade bei kuschelig-eng geschnittenen Räumlichkeiten kann ein überdimensionaler Couchtisch das Zimmer schnell gefühlt zum Überquellen bringen. Brauchst du jedoch nur eine kleine Fläche, um dein Smartphone und die Fernbedienung neben dir unterzubringen, ist ein verspiegelter Beistelltisch dein bester Freund und Helfer. Durch seine eher geringe Grundfläche nimmt er nicht viel Raum ein. Gleichzeitig spiegelt er auch hier die Gegebenheiten und erweitert so das Blickfeld der Betrachter.

Darüber hinaus stellen sie eine Alternative für einen klassischen Nachttisch im Schlafzimmer oder ein Schränkchen im Badezimmer dar. Gerade im letzteren Zimmer erweist sich ihre verspiegelte Oberfläche als echter Pluspunkt: Sie eignet sich nicht nur für einzigartige Lichtreflexionen, sondern ist auch hygienisch und kann schnell sowie einfach gereinigt werden. Abstauben und anschließend mit etwas Wasser sowie Glasreiniger wie eine Fensterscheibe putzen… Mehr Aufwand steckt definitiv nicht dahinter!


Hochwertige Materialien veredeln verspiegelte Beistelltische

Vor allem dann, wenn Kinder mit im Haushalt leben, kommt es bei der Wahl der Möbelmaterialien sowohl auf die Beständigkeit und Sicherheit als auch die Optik an. In dieser Hinsicht erscheinen verspiegelte Möbel im ersten Moment möglicherweise nicht als die logsche Erstwahl.

Doch der Eindruck trügt: Ein stabiles inneres Gerüst aus Metall oder Holz in Kombination mit Sicherheitsglas, das selbst beim Brechen nicht in scharfkantige Teile zersplittert. Aus diesem Holz sind Möbelhelden gemacht, die langlebig sind und selbst dem härtesten Alltagsgebrauch standhalten. Außerdem werden andere Möbel stilecht abgerundet und ergänzt.


Verspiegelte Beistelltische setzen andere Möbel in Szene

verspiegelte BeistelltischeEin gelungenes Wohnraumkonzept drückt sich darin aus, dass ausreichend Licht und Luft zum Atmen vorhanden sind. Auch ein gewisser Überblick ist für das Auge immer sehr angenehm. In dieser Hinsicht spielen verspiegelte Beistelltische gerne die Rolle des cleveren Underdogs: Zwar sind sie nicht per se so auffällig wie viele Sofas, Esstische oder Lampen. Dennoch sind sie durchaus in der Lage, dekorative Glanzpunkte zu setzen und deinen Zimmern das spezielle Etwas zu verleihen.

Grundbedingung hierfür: Die restlichen Möbel, Teppiche und die gesamte Farbgestaltung des Raumes sollten nicht zu überladen sein. Schließlich nehmen komplizierte Muster das Auge bereits so gefangen, dass es in diesem Moment keinen Platz für etwas anderes mehr hat. Dies ist besonders dann schade, wenn du einen verspiegelten Beistelltisch mit einer ungewöhnlichen Formgebung dein Eigen nennst. Ein puristischer oder zumindest ein etwas schlichterer Stil sorgen deutlich eher dafür, dass dein Beistelltisch zu voller Form aufläuft und den Blick des Betrachters geschickt zu lenken vermag. Deswegen kannst du immer noch mit mit Bildern und Mobilés weitere gestalterische Nadelstiche setzen.


Individuelle Qualität von Beistelltischen hat ihren Preis

verspiegelter Beistelltisch kaufenVerspiegelte Beistelltische sind nicht grundsätzlich unglaublich teuer. Im Gegensatz zu vielen anderen Möbeln sind die Preise vor dem Hintergrund der aufwendigen Produktion, der hohen Qualität und Einzigartigkeit durchaus fair. Und das, obwohl die meisten europäischen Anbieter ihre Serien tendenziell in kleineren Auflagen, dafür aber wiederholt, anfertigen.

Das bedeutet, dass verspiegelte Beistelltische aus Deutschland, Italien oder Großbritannien immer etwas Besonderes sind: Jeder Beistelltisch wird in der Regel einzeln zusammengesetzt und individuell geprüft. So kannst du dir sicher sein, dass er dich lange begleiten wird.

Unter Umständen kann es erforderlich sein, dass du die letzten Montageschritte selbst vornimmst (also beispielsweise noch die Beine anschraubst). Im Normalfall dürfte dir das aber bereits mit wenig handwerklicher Erfahrung gelingen, weil eine Anleitung und alle notwendigen Teile beiliegen. Falls du wieder Erwarten mit größeren Schwierigkeiten zu kämpfen haben solltest, stehen dir die Hersteller aber gerne mit Rat und Tat zur Seite.


Drei verspiegelte Beistelltische, die Lust auf mehr machen

Du hast Spaß am Bauhausstil und einer gleichermaßen sachlichen wie ungewöhnlichen Form? Wie wäre es dann mit dem MICHELLE Beistellkubus / Kaffeetisch von MY-FURNITURE? Er besteht im Prinzip aus zwei aufeinander gestapelten Pyramidenstümpfen. Eine zunächst simpel klingende Konstruktion, die bei näherem Hinsehen aber einen unglaublichen Charme entfaltet.

Wenn dein Faible eher im Bereich der Zylinder liegt, ist der Tab.U Collection Beistelltisch, verspiegelt von Opinion Ciatti wie für dich gemacht. Er erinnert auf den ersten Blick zwar an eine etwas zerknitterte Tonne. Doch wenn sich erst einmal das Licht in den vielen Glasflächen bricht, wirst du feststellen: Es muss gar nicht alles Gold sein, was glänzt. Licht wirkt manchmal noch viel schöner.

Und, last but not least: Der klassisch-schlichte verspiegelte Beistelltisch von Viva-la-Rosa, der Viva-la-Rosa Beistelltisch, 1920er-Bauhaus-Stil, verspiegelt, Kubus. Er harmoniert insbesondere mit anderen, geradlinigen Möbeln und ist ein sehr unaufgeregter Eyecatcher.

Die Produkte in der Kategorie
verspiegelter Beistelltisch
wurden mit
4.84 von 5 Punkten bewertet.