Skip to main content

Verspiegelter Couchtisch

Verspiegelter Couchtisch Logo

Was wäre der Couchtisch ohne seine Namensvetterin, die Couch? Ein Couchtisch ohne Couch, das wäre fast, wie der Mond ohne die Sonne. Gut also, dass ab dem 17. Jahrhundert die ersten Sofas in England und Deutschland hergestellt wurden. Jedoch waren diese zunächhst nur für Adelige erhältlich, da Sofas sehr aufwendig gemacht und dadurch auch sehr teuer waren.

Dieser Umstand änderte sich im Zuge der Industriellen Revolution Mitte des 19. Jahrhunderts, als der technische Fortschritt Massenanfertigungen möglich machte. Im 20. Jahrhundert schafften es die Sofas dann schließlich in fast alle Haushalte. Solche Sofas, die zum Liegen gedacht sind, eine niedrige Rückenlehne besitzen und an ein bis zwei Seitenflächen weitere, niedrige Lehnen besitzen, schafften es 1934 als „Couches“ in den Duden. Und mit ihnen auch der Couchtisch.

Ein echter Vorteil, denn eine Couch alleine ist zwar recht bequem und gemütlich. Trotzdem braucht es oft eine gewisse Ablagefläche, wenn alles vor Ort sein soll, was einen Abend auf dem Sofa zum Highlight werden lässt. Unter anderem Bücher, Zeitungen oder Fernbedienungen – nur um einige Beispiele zu nennen. Und was wäre dafür besser geeignet als ein verspiegelter Couchtisch?


Der besondere Charme eines verspiegelten Couchtisches

Der verspiegelte Couchtisch ist nicht nur sehr dekorativ, sondern auch sehr praktisch: Aufgrund vieler verschiedener Größen und Breiten gliedert er sich in jedes Wohnzimmer sehr gut ein. Darüber hinaus bieten viele Modelle einen gewissen Stauraum in Form von Ablageflächen unter dem Tisch oder Schubladen. Hierdurch kann Wohnzimmerzubehör gleichermaßen schnell aus dem Blickfeld verschwinden und auch wieder in Reichweite gelangen.

Nichtsdestotrotz sind verspiegelte Couchtische aber auch einfach für sich selbst betrachtet wahre Hingucker. Was nicht einmal an dem höchst außergewöhnlichen Design liegen muss. Denn wie bei anderen Möbeln auch, gilt bei ihnen immer eine gewisse Mode. Die Aktuelle besticht durch klassische und gerade Formen, sodass das Material voll zur Geltung kommt. Dadurch eignen sich entsprechende Couchtische für sehr viele unterschiedliche Wohnstile, wie beispielsweise den Purismus. Doch wie immer bestätigen auch hier Ausnahmen die Regel: Sehr ausgefallene, raffinierte Modelle sind auch erhältlich. Ein Beispiel ist der Premier Housewares Illusions Couchtisch, den du gerne nachher noch genauer unter die Lupe nehmen kannst.

Zusammengefasst lässt sich sagen: Ein verspiegelter Couchtisch bietet nicht nur Platz, er dekoriert sich auch selbst. Und ist es nicht bei Möbeln immer vorteilhaft, wenn sie für sich selbst stehen, ohne der restlichen Einrichtung die Show zu stehlen?


Der richtige Platz für verspiegelte Couchtische

Couchtische unterscheiden sich insofern von anderen Tischen, als dass sie in ihrer Größe und insbesondere der Höhe an ein Sofa angepasst sind. Das Arbeiten an einem Couchtisch ist daher aufgrund seiner tendenziell eher niedrigen Höhe nicht unbedingt vorteilhaft. Muss es auch nicht sein, da der Couchtisch nicht zum Arbeiten, sondern eher zur Erfüllung praktischer und optischer Zwecke gedacht ist.

Aus diesem Grund machen sich verspiegelte Couchtische naturgemäß im Wohnzimmer am besten. Bei einem großen Gästezimmer mit kombinierter Schlaf- und Sitzgelegenheit können sie ebenfalls Sinn machen. Oder als Alternative auch zu einem Nachttisch – sofern die Couchtische eher niedlich und klein ausfallen.


Kombinations-Tipps von verspiegelten Couchtischen mit anderen Möbeln

Grundsätzlich wichtig sind abgetimmte Proportionen: Ein Mini-Tischchen macht neben einem XXL-Sofa keine besonders gute Figur. Im Umkehrschluss sollte ein Couchtisch nur so groß sein, dass du dir deinen Weg durch das Wohnzimmer nicht durch aufwendige Kletterakte oder das unfreiwillige Tanzen auf dem Tisch bahnen musst.

Da verspiegelte Couchtische in den meisten Fällen eher schlicht gestaltet sind, brauchen sie tendenziell eher klare und dezent-zurückhaltende Möbel als Partner. Opulente Sofas mit komplizierten Mustern lenken sehr schnell alle Blicke auf sich und lassen einem sachlicher designten Couchtisch kaum noch eine Chance.

Aus diesem Grund bieten sich also vor allem Möbel im puristischen Stil als Kombinationsmöglichkeit an. Was jedoch nicht bedeuten muss, dass es zusätzlich keine liebevoll ausgewählten Dekorations-Details geben darf!


Woraus wird ein verspiegelter Couchtisch gefertigt?

Beim Wortbestandteil „verspiegelt“ liegt natürlich die Vermutung nahe, dass Spiegel eine elementare Rolle spielen. Dies ist tatsächlich der Fall: Das Grundgerüst für einen entsprechenden Couchtisch besteht meist aus Holz oder Metall. Anschließend wird in aufwendigen Verfahren ein mehrere Zentimeter dickes, verspiegeltes Sicherheitsglas angebracht.

Gewisse Bedenken bezüglich der Stabilität des Glases sind verständlich. Doch keine Sorge: Der normalen Alltagsnutzung, auch im Zusammenhang mit Kindern, sind verspiegelte Couchtische durchaus gewachsen. Und sollte wider alle Wahrscheinlichkeit doch einmal etwas knacken, bricht der Tisch garantiert nicht in Hunderte, scharfkantige Teile auseinander!


Bekannte Hersteller

Da die Herstellung derartiger Möbel entsprechend aufwendig ist und eine hohe handwerkliche Kompetenz erfordert, ist die Reihe der Produzenten im Vergleich zu anderen Möbelstücken überschaubar. Es gibt jedoch in Europa – unter anderem in Deutschland, Großbritannien und Italien – mehrere namhafte Anbieter, die sicherlich das richtige Angebot für dich auf Lager haben.


Reinigung von verspiegelten Couchtischen

Obwohl sie weitestgehend aus Glas bestehen, sind sie im Alltag vergleichsweise unkompliziert: Durch die unempfindliche Oberfläche macht es gar nichts, wenn aus Versehen mal ein Glas Rotwein umkippt – einfach wegwischen… und fertig! Ansonsten gilt: Regelmäßig abstauben sowie mit Glasreiniger behandeln und schon erstrahlt der Couchtisch wieder in neuem Glanz.


Zum Schluss: zwei schöne Couchtische verspiegelt & elegant

Nachdem es nun vor allem um die grundsätzlichen Eigenschaften von verspiegelten Couchtischen ging, sollte zum Abschluss auch die Optik nicht zu kurz kommen.

verspiegelter Couchtisch
verspiegelt Couchtisch

Ein wirklich gelungenes Beispiel dafür ist der verspiegelte Venezianische Kaffeetisch mit großer Schublade aus der Chelsea-Reihe von MY-Furniture: Durch seine Maße von 45 x 90 x 55 cm passt er in fast jedes Wohnzimmer und bringt mithilfe seiner Schublade gleichzeitig genug Stauraum mit. Die Griffe an der Schublade (Metall und Kristallglas) sind absichtlich schlicht gehalten. Des Weiteren sind die Kanten weich und abgeschrägt: Ein elegantes Modell für jede GelegenheitCouchtisch verspiegeltEtwas ausgeflippter, aber keineswegs kitschig kommt hingegen der Premier Housewares Illusions Couchtisch von Premier Housewares daher: Mit Maßen von 48 x 125 x 86 cm ist er etwas größer, dabei aber immer noch nicht ausladend. Der Clou bei diesem verspiegelten Couchtisch sind die an den Seiten angebrachten kleineren Spiegel in Form von Kieselsteinen. Perfekt für dich, wenn du Schlichtheit und natürliche Formen gleichermaßen zu schätzen weißt!

Die Produkte in der Kategorie
verspiegelter Couchtisch
wurden mit
4.88 von 5 Punkten bewertet.